Home > Media > News > Barry Callebaut nimmt Produktion in neuer, verlegter Fabrik in Japan auf

Barry Callebaut nimmt Produktion in neuer, verlegter Fabrik in Japan auf

Share
14. November 2013
Overview
  • Neue Schokoladenfabrik in Takasaki mit anfänglicher jährlicher Produktionskapazität von 22,000 Tonnen Schokolade
  • Barry Callebaut bekräftigt damit sein Engagement für die Weiterentwicklung des Geschäfts in Japan und der Region Asien-Pazifik

Takasaki, Japan / Zürich, Schweiz – 14. November 2013 – Barry Callebaut, der weltweit führende Hersteller von hochwertigen Schokoladen- und Kakaoprodukten, hat heute bekannt gegeben, die im Juni 2012 angekündigte Verlegung seiner japanischen Schokoladenfabrik von Amagasaki nach Takasaki abgeschlossen zu haben. Die neue, grössere Fabrik, die heute offiziell eingeweiht wurde, verfügt über eine anfängliche jährliche Produktionskapazität von 22,000 Tonnen Schokolade und Schokoladenmischungen. Der Investitionsbetrag belief sich auf insgesamt CHF 18.5 Mio. (JPY 2,081 Mio. / EUR 15.4 Mio. / USD 19.4 Mio.).

Die neue Fabrik befindet sich in Takasaki in der Präfektur Gunma, rund 100 km nördlich von Tokio. Der hoch automatisierte Standort umfasst eine Fläche von rund 17,000 m2. Er liegt in der Nähe bestehender und potenzieller neuer Kunden und wird als lokale Basis für die Belieferung von industriellen Nahrungsmittelherstellern sowie Gourmetkunden im sehr attraktiven, gut entwickelten japanischen Schokoladenmarkt dienen.

Japan zählt zu den am besten entwickelten und grössten Schokoladenmärkten Asiens. 2012 lag der nationale Schokoladenkonsum bei 1.84 kg pro Kopf1 und nahm damit in Asien den Spitzenrang ein.

Jürgen Steinemann, CEO von Barry Callebaut, sagte an der Einweihungsfeier: «Wichtige Erfolgsfaktoren unseres Geschäfts in Japan sind unsere Partnerschaft mit den führenden Nahrungsmittelherstellern und die Nähe zu unseren lokalen Kunden. Diese engen Beziehungen kombinieren lokales Know-how und Unternehmergeist mit unseren globalen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten und Produktionskompetenzen. Die Verlegung unserer japanischen Fabrik nach Takasaki ist daher ein strategischer Schritt, mit dem wir zum einen Kundennähe gewinnen. Zum anderen unterstützt er unser Ziel, Partnerschaften abzuschliessen für künftige Innovationen und gemeinsame Geschäftserfolge.»

«Unsere neue Fabrik in Japan unterstreicht unser Engagement für unsere Kunden in Japan, indem wir weiterhin in die Entwicklung unserer Produktionskapazitäten investieren und neue Produkte am lokalen Schokoladenmarkt einführen. Wir sind wirklich stolz darauf, eine der modernsten Schokoladenfabriken in Japan gebaut zu haben», so Fumitaka Nakano, Managing Director für Japan bei Barry Callebaut. 

Die Eröffnung des neuen Standorts in Japan stärkt die Position von Barry Callebaut als Marktführer in der Herstellung hochwertiger Schokoladen- und Kakaoprodukte in der Region Asien-Pazifik. Erst vor zwei Monaten eröffnete das Unternehmen in Partnerschaft mit dem lokalen Hersteller P.T. Comextra Majora eine neue Kakaoverarbeitungsanlage in Indonesien. Damit betreibt Barry Callebaut nun fünf Kakaoverarbeitungs- und vier Schokoladenfabriken sowie drei Chocolate Academy™ Ausbildungszentren in der Region Asien-Pazifik.

Barry Callebaut eröffnete 1996 in Singapur seine erste Schokoladenfabrik in Asien-Pazifik. Im Juli dieses Jahres schloss das Unternehmen die Akquisition des Kakaogeschäfts von Petra Foods mit Sitz in Singapur ab. Barry Callebaut beschäftigt heute über 2,000 Mitarbeitende in Asien-Pazifik und plant für den kommenden Monat die Eröffnung eines neuen Regionalbüros in Singapur.



1 Chocolate & Cocoa Association of Japan.

***

Barry Callebaut:
Mit einem Jahresumsatz von rund CHF 4.9 Milliarden (EUR 4.0 Milliarden / USD 5.2 Milliarden) für das Geschäftsjahr 2012/13 ist die in Zürich ansässige Barry Callebaut der weltweit grösste Hersteller von hochwertigen Schokoladen- und Kakaoprodukten – von der Beschaffung und Verarbeitung der Kakaobohnen bis zur Herstellung der feinsten Schokoladen, einschliesslich Füllungen, Dekorationen und Schokoladenmischungen. Das Unternehmen unterhält weltweit über 50 Produktionsstandorte und beschäftigt eine vielfältige und engagierte Belegschaft von mehr als 8,500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Barry Callebaut steht im Dienst der gesamten Nahrungsmittelindustrie, von industriellen Nahrungsmittelherstellern bis zu gewerblichen und professionellen Anwendern wie Chocolatiers, Confiseuren, Bäckern, Hotels, Restaurants oder Cateringunternehmen. Diese Gourmet-Kunden bedient das Unternehmen mit den zwei globalen Marken Callebaut® und Cacao Barry®.

Barry Callebaut setzt sich mit seiner Initiative «Cocoa Horizons» für eine nachhaltige Kakaoproduktion ein und hilft, die künftige Versorgung mit Kakao sicherzustellen sowie das wirtschaftliche Auskommen der Bauern zu verbessern.

 ***

Kontakt für die Medien in Japan:

Kontakt für die Medien in Asien/Pazifik:

Marika Hayashi

Nor Badron

International Corporate Communications

Director, Corporate Communications

Aston Consulting Limited

Barry Callebaut Asien-Pazifik

Telefon: +81 (0) 35425-7220

Telefon: +65 9113-6753

m.hayashi@ashton.jp

nor_badron@barry-callebaut.com

 

 

Kontakt für Investoren und Finanzanalysten:

Kontakt für die internationalen Medien:

Evelyn Nassar

Raphael Wermuth

Head of Investor Relations

Head of Media Relations

Barry Callebaut AG

Barry Callebaut AG

Telefon: +41 43 204 04 23

Telefon: +41 43 204 04 58

evelyn_nassar@barry-callebaut.com

raphael_wermuth@barry-callebaut.com