Print this page
Logo Barry Callebaut
Home > Investors > News > Barry Callebaut und Morinaga erweitern Partnerschaft in Japan

Barry Callebaut und Morinaga erweitern Partnerschaft in Japan

Share
14. Juni 2012
Overview
  • Erneuerung und Erweiterung einer Liefervereinbarung zwischen Barry Callebaut und Morinaga über jährlich bis zu 16,000 Tonnen Schokolade und Schokoladenmischungen mit einer Laufzeit von zehn Jahren
  • Barry Callebaut baut in Takasaki, Nahe Tokio, eine neue Fabrik für Schokolade und Schokoladenmischungen
  • Beide Parteien intensivieren die Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer, innovativer Produkte

Zürich/Schweiz, Tokio/Japan, 14. Juni 2012 – Barry Callebaut, der weltweit führende Hersteller von hochwertigen Kakao- und Schokoladenprodukten, und Morinaga, einer der grössten japanischen Süsswarenhersteller, unterzeichneten heute eine Vereinbarung zum Ausbau ihrer Anfang 2008 abgeschlossenen langfristigen strategischen Partnerschaft. Beide Parteien einigten sich auf eine neue Liefervereinbarung über jährlich bis zu 16,000 Tonnen Schokolade und Schokoladenmischungen mit einer Laufzeit von zehn Jahren. Im Rahmen dieser Vereinbarung werden Morinaga und Barry Callebaut auch ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Forschung und Entwicklung intensivieren und gemeinsam neue Produkte entwickeln.

Die bestehende Fabrik von Barry Callebaut in Amagasaki bei Osaka wird als Teil der Vereinbarung Mitte 2013 geschlossen. Das Unternehmen verlagert den Betrieb in eine neue Produktionsstätte mit höherer Kapazität zur Herstellung von Schokolade und Schokoladen-mischungen. Der Standort der neuen Fabrik liegt rund 100 km nördlich von Tokio in Takasaki, wo Morinaga ihre Betriebsstätten ausbauen will. Neben Morinaga wird Barry Callebaut auch für andere Kunden am japanischen Markt produzieren und die entsprechende Verkaufsmenge schrittweise erhöhen. Darüber hinaus wird Barry Callebaut seine Verkaufsorganisation im Land weiter stärken, um sich neues Marktpotenzial zu erschliessen.

«Die Erweiterung der laufenden strategischen Partnerschaft mit Morinaga ist eine grosse Ehre für uns», sagte Jürgen Steinemann, CEO von Barry Callebaut. «Der neue Standort gibt uns die Möglichkeit, die Schokoladenbedürfnisse von Morinaga noch besser abzudecken und gleichzeitig die Verkaufsmenge für Drittkunden dank der grösseren Nähe zu ihnen zu steigern. Damit können wir unsere Position in einem der wichtigsten asiatischen Märkte weiter stärken.»

Masayuki Yada, Präsident von Morinaga, kommentierte: «Wir freuen uns sehr, die aktuelle langfristige Vereinbarung mit Barry Callebaut erweitern zu können. Indem wir die Schokoladenproduktion an Barry Callebaut auslagern, können wir unsere Kräfte auf die Forschung und Entwicklung konzentrieren sowie auf die Vermarktung von Schokolade für Endverbraucher – ein Geschäftsfeld, das für unser künftiges Wachstum sehr wichtig ist. Wir sind überzeugt, dass unsere strategische Partnerschaft zu einer Win-Win-Situation führt.»

Im Januar 2008 schlossen Barry Callebaut und Morinaga eine Liefervereinbarung über jährlich 9,000 Tonnen mit einer Laufzeit von zehn Jahren ab. Im Rahmen dieser Vereinbarung betrieb Barry Callebaut eine Schokoladenfabrik in Amagasaki. Im November 2010 gab Morinaga bekannt, einen Teil ihrer Aktivitäten in Takasaki zu konzentrieren. Barry Callebaut hat entschieden, seine Produktion ebenfalls dorthin zu verlagern, um in der Nähe seines Hauptkunden angesiedelt zu sein.

In den kommenden 12 Monaten wird Barry Callebaut insgesamt CHF 18.5 Mio. (EUR 15.4 Mio. / USD 19.4 Mio.) investieren. Vom neuen Standort aus wird das Unternehmen auch andere industrielle und Gourmetkunden im sehr attraktiven japanischen Schokoladenmarkt bedienen.

In der Region Asien-Pazifik besitzt und betreibt Barry Callebaut derzeit drei Schokoladenfabriken in Singapur (Singapur), Suzhou (China) und Amagasaki (Japan) sowie eine kombinierte Kakao-/Schokoladenfabrik in Port Klang (Malaysia), wo sich auch das Regional Head Office des Unternehmens befindet. Im Rahmen eines Jointventure mit P.T. Comextra Majora wird derzeit in Makassar (Sulawesi, Indonesien) eine neue Kakaoverarbeitungsanlage gebaut, die Anfang 2013 in Betrieb gehen wird. Des Weiteren verfügt Barry Callebaut über Verkaufsbüros in Schanghai (China) und Mumbai (Indien). Drei der Chocolate Academies des Unternehmens befinden sich in der Region Asien-Pazifik: in Mumbai (Indien), Port Klang (Malaysia) und Suzhou (China).

***

Morinaga & Co., Ltd. (www.morinaga.co.jp/english/index.html)

Die in Tokio ansässige Morinaga legte als Pionier vor über einem Jahrhundert den Grundstein der japanischen Süsswarenindustrie. Ihr Ziel ist es, «den Kunden wertvolle, inspirierende Nahrungsmittel zu bieten». Mit ihren vier Kerngeschäftsbereichen Süsswaren, Nahrungsmittel, Tiefkühldesserts und Gesundheitsprodukte sowie ihren zahlreichen bekannten und gut etablierten Marken erzielte Morinaga im Geschäftsjahr 2011/2012 per Ende März 2012 einen konsolidierten Jahresumsatz von JPY 147.2 Milliarden (USD 1.9 Milliarden / EUR 1.5 Milliarden / CHF 1.8 Milliarden).

Barry Callebaut:

Mit einem Jahresumsatz von etwa CHF 4.6 Milliarden (EUR 3.6 Milliarden/USD 5.0 Milliarden) für das Geschäftsjahr 2010/11 ist die in Zürich ansässige Barry Callebaut der weltweit grösste Hersteller von hochwertigen Kakao- und Schokoladenprodukten – von der Kakaobohne bis zum fertigen Schokoladenprodukt. Barry Callebaut ist in 27 Ländern präsent, unterhält rund 40 Produktions­standorte und beschäftigt eine vielfältige und engagierte Belegschaft von etwa 6,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Barry Callebaut steht im Dienst der gesamten Nahrungsmittelindustrie und konzentriert sich dabei auf industrielle Nahrungsmittelhersteller, gewerbliche und professionelle Anwender (wie Chocolatiers, Confiseure oder Bäcker). Letztere bedient das Unternehmen mit seinen zwei globalen Marken Callebaut® und Cacao Barry®. Barry Callebaut ist weltweit führend in der Innovation von Kakao und Schokolade und erbringt eine Reihe von Dienstleistungen in den Bereichen Produktentwicklung und -verarbeitung, Schulung sowie Marketing. Kostenführerschaft ist unter anderem ein wichtiger Grund, weshalb sowohl globale als auch lokale Nahrungsmittelhersteller mit Barry Callebaut zusammenarbeiten. Im Rahmen einer breiten Palette von Nachhaltigkeitsinitiativen und Forschungsaktivitäten arbeitet das Unternehmen mit Bauern, Kooperativen und anderen Partnern zusammen, um zur künftigen Versorgung mit Kakao beizutragen und das wirtschaftliche Auskommen der Bauern zu verbessern.

***

Kontakte

für Investoren und Finanzanalysten:

für die Medien:

Evelyn Nassar

Raphael Wermuth

Head of Investor Relations

External Communications Manager

Barry Callebaut AG

Barry Callebaut AG

Telefon: +41 43 204 04 23

Telefon: +41 43 204 04 58

evelyn_nassar@barry-callebaut.com

raphael_wermuth@barry-callebaut.com