Home > Media > News > Barry Callebaut und Rainforest Alliance schliessen erste Zusammenarbeit zur Schulung von Kakaobauern in Kamerun

Barry Callebaut und Rainforest Alliance schliessen erste Zusammenarbeit zur Schulung von Kakaobauern in Kamerun

Share
17. August 2012
Overview
  • Schulung in nachhaltiger Landwirtschaft für 1,000 Bauern von fünf Kooperativen
  • Schwerpunkt auf Stärkung der Bauernorganisationen zur Verbesserung der Rückverfolgbarkeit
  • Fortsetzung der engen Zusammenarbeit mit der Rainforest Alliance

Zürich/Schweiz, 17. August 2012 – Barry Callebaut,der weltweit führende Hersteller von hochwertigen Kakao- und Schokoladenprodukten, hat mit der Schulung der Mitglieder von fünf Bauernkooperativen in der Zentralregion Kameruns begonnen, um ihnen die Möglichkeit zu geben, eine unabhängige Zertifizierung der Rainforest Alliance zu erlangen. In den nächsten zwölf Monaten werden rund 1,000 Bauern geschult. Damit wird die bereits bestehende, erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Barry Callebaut und der bekannten unabhängigen Zertifizierungsstelle ausgebaut, die 2010 in der Elfenbeinküste aufgenommen wurde.

«Wir betrachten dies als grossartige Gelegenheit zum Aufbau einer Zusammenarbeit mit Bauernorganisationen und Produzenten in Kamerun, die mit nachhaltigem Kakaoanbau ihren Ertrag und die Qualität steigern wollen», erklärte Nicholas Camu, Group Manager «Cocoa Horizons». «Diese Bauerngruppen erwägen erstmals die möglichen Vorteile einer Schulung, um eine Zertifizierung zu erlangen. Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit der Rainforest Alliance, die diesen fortschrittlichen Kooperativen hilft, ihre hochgesteckten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.»

«Cocoa Horizons» ist Barry Callebauts ehrgeizige Initiative in Höhe von CHF 40 Mio. zur Förderung der Nachhaltigkeit im Kakaoanbau, die im März 2012 lanciert wurde, um die Produktivität der Kakaofarmen, die Kakaoqualität und die Lebensbedingungen der Bauernfamilien in den wichtigsten Kakaoanbaugebieten in West- und Zentralafrika, Indonesien und Brasilien innerhalb der nächsten zehn Jahre zu verbessern.

Mitarbeiter von Barry Callebaut in Kamerun werden mit Unterstützung von der Rainforest Alliance Schulungen in guter landwirtschaftlicher Praktiken (Good Agricultural Practices, GAP) durchführen und Hilfe beim Aufbau interner Kontrollsysteme und bei der Verbesserung der Verwaltungsabläufe in den Kooperativen leisten.

«Wir freuen uns, dieses bahnbrechende und ambitionierte Vorhaben gemeinsam mit Barry Callebaut und den Bauern in Kamerun umzusetzen. Es handelt sich dabei um das erste umfassende Schulungsprogramm in Kamerun für Bauern, die danach streben, die Nachhaltigkeitskriterien der Rainforest Alliance Zertifizierung zu erfüllen», erklärte Eric Servat, Senior Manager des Kakaoprogramms der Rainforest Alliance.

«Wir konnten die positiven Auswirkungen der Schulungen auf die Lebensbedingungen der Bauern in der Elfenbeinküste beobachten, wo wir ebenfalls eng mit Barry Callebaut und Bauernkooperativen zusammenarbeiten, und gratulieren Barry Callebaut zur Ausweitung seiner Initiative auf Zentralafrika sowie für das langfristige Engagement zugunsten der Kakaobauern in Kamerun», sagte Servat. «Die Rainforest Alliance arbeitet mit Menschen zusammen, deren Existenz von der Landwirtschaft abhängt. Diese Kooperation unterstreicht unsere Bemühungen, den globalen Marktplatz, auf welchem das Bedürfnis nach Nachhaltigkeit stetig wächst, mit verantwortungsbewusst produzierte Waren und Dienstleistungen zu versorgen.»

Die Schulungsmassnahmen zur Erlangung der Zertifizierung bauen auf den Erfolg von Barry Callebaut‘s eigenem „Quality Partner Program“ (QPP) auf, das 2005 mit Bauernkooperativen in der Elfenbeinküste begonnen und 2010 auch in Kamerun eingeführt wurde.

Die Zertifizierung der Rainforest Alliance berücksichtigt wirtschaftliche, soziale und ökologische Kriterien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Umweltthemen, wie der Schonung der natürlichen Ressourcen und dem kontrollierten Einsatz chemischer Mittel wie Dünger und Pestiziden. Weitere Informationen über die Rainforest Alliance stehen unter www.rainforestalliance.org zur Verfügung.

***

Barry Callebaut:

Mit einem Jahresumsatz von etwa CHF 4.6 Milliarden (EUR 3.6 Milliarden/ USD 5.0 Milliarden) für das Geschäftsjahr 2010/11 ist die in Zürich ansässige Barry Callebaut der weltweit grösste Hersteller von hochwertigen Kakao- und Schokoladenprodukten – von der Kakaobohne bis zum fertigen Schokoladenprodukt. Barry Callebaut ist in 27 Ländern präsent, unterhält rund 40 Produktionsstandorte und beschäftigt eine vielfältige und engagierte Belegschaft von etwa 6,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Barry Callebaut steht im Dienst der gesamten Nahrungsmittelindustrie und konzentriert sich dabei auf industrielle Nahrungsmittelhersteller, gewerbliche und professionelle Anwender (wie Chocolatiers, Confiseure oder Bäcker). Letztere bedient das Unternehmen mit seinen zwei globalen Marken Callebaut® und Cacao Barry®. Barry Callebaut ist weltweit führend in der Innovation von Kakao und Schokolade und erbringt eine Reihe von Dienstleistungen in den Bereichen Produktentwicklung und -verarbeitung, Schulung sowie Marketing. Kostenführerschaft ist unter anderem ein wichtiger Grund, weshalb sowohl globale als auch lokale Nahrungsmittelhersteller mit Barry Callebaut zusammenarbeiten. Im Rahmen einer breiten Palette von Nachhaltigkeitsinitiativen und Forschungsaktivitäten arbeitet das Unternehmen mit Bauern, Kooperativen und anderen Partnern zusammen, um zur künftigen Versorgung mit Kakao beizutragen und das wirtschaftliche Auskommen der Bauern zu verbessern.

***

Kontakte

für Investoren und Finanzanalysten:

für die Medien:

Evelyn Nassar

Pilar Wolfsteller

Head of Investor Relations

External Communications Manager

Barry Callebaut AG

Barry Callebaut AG

Telefon: +41 43 204 04 23

Telefon: +41 43 204 05 86

evelyn_nassar@barry-callebaut.com

pilar_wolfsteller@barry-callebaut.com