Annual Report 2012/13
Home > Investors > News > Barry Callebaut weiht erstes Cocoa Center of Excellence ein, um die Anwendung nachhaltiger Anbaumethoden in der Elfenbeinküste zu fördern

Barry Callebaut weiht erstes Cocoa Center of Excellence ein, um die Anwendung nachhaltiger Anbaumethoden in der Elfenbeinküste zu fördern

Share
10. Juli 2013
Overview
  • Integrierte „Showcase Farm“, um optimale Bewirtschaftungsmethoden zu zeigen, inklusive moderner Techniken zur Steigerung der Kakaoerträge und -qualität
  • Kompetenzzentrum in Pacobo in der Elfenbeinküste bietet ab Juli 2013 fortschrittliche Schulungen für Kakaobauern an
  • Schulungsprogramm mit Fokus auf Mischfruchtanbau, um die Diversifizierung zu fördern und zu einer besseren Ernährung der Bauernfamilien beizutragen

Pacobo/Elfenbeinküste, Zürich/Schweiz, 10. Juli 2013 – Barry Callebaut, der weltweit führende Hersteller von qualitativ hochwertigen Kakao- und Schokoladenprodukten, hat sein neues Cocoa Center of Excellence eingeweiht, um fortschrittliche Anbaumethoden in der Elfenbeinküste, dem weltgrössten Kakaoanbauland, zu fördern. Bisher hat Barry Callebaut rund CHF 1 Million (EUR 800‘000 /  USD 1.1 Million) in das Kompetenzzentrum investiert. Dieses umfasst  Schulungseinrichtungen für Kakaobauern und einen 30 Hektar grossen Vorzeigebetrieb („Showcase Farm“), auf dem moderne Techniken im Mischfruchtanbau und andere Methoden zur Steigerung der Ernteerträge vorgeführt werden.

Einweihung des ersten Cocoa Center of Excellence am 5. Juli 2013
Über 300 Personen nahmen an den Feierlichkeiten zur Einweihung des Cocoa Center of Excellence am 5. Juli 2013 in Pacobo teil. Die Veranstaltung wurde von der Société Africaine de Cacao (SACO), der Tochtergesellschaft von Barry Callebaut in der Elfenbeinküste, organisiert. Unter den Gästen waren Seine Exzellenz Bandama Maurice, Minister für Kultur und Frankophonie, Vertreter nationaler Ministerien der Elfenbeinküste, Vertreter der Regierungen von Belgien, der Schweiz und den USA, andere nationale und lokale Behördenvertreter, Bauern und Führungskräfte aus Kakaokooperativen in der Region sowie Mitglieder der Gemeinschaft.

 „Wir begrüssen und loben die Bemühungen von Barry Callebaut, die Nachhaltigkeit des Kakaosektors in der Elfenbeinküste durch den Bau dieses neuen Cocoa Center of Excellence zu unterstützen“, sagt Kouassi Bredoumi Soumaîla Traoré, Generaldirektor Ernährung, Vertreter des Landwirtschaftsministers der Elfenbeinküste. „Das neue Kompetenzzentrum wird Tausenden von Kakaobauern sowie Bauernverbänden in der Region als wertvolle Wissensquelle und wichtige Schulungseinrichtung dienen.“

Fortschrittliche Schulungen für Kakaobauern
Das neue Cocoa Center of Excellence befindet sich in Pacobo im Verwaltungsbezirk Tiassalé im südlich-zentralen Kakaoanbaugebiet der Elfenbeinküste. Es verfügt über Klassenzimmer und Schulungseinrichtungen im Freien, Baumschulen für Kakao- und Schattenbäume sowie Fermentations- und Trocknungsanlagen, um entsprechende Nachernteverfahren vorführen zu können.

Barry Callebaut wird ab Juli 2013 Schulungsprogramme für Bauernausbilder, Führungskräfte und Verwaltungspersonal von Kooperativen und anderen Bauernorganisationen durchführen. Das Schulungsangebot umfasst Module in den Bereichen gute landwirtschaftliche Praktiken, Nachernteverfahren, Anbaudiversifizierung, Kompostierung, Farm-Sanierung, Veredelung sowie geschäftliche Grundlagen und soziale Aspekte wie Arbeitspraktiken, Kinderschutz und weitere Bildungs- und Gesundheitsthemen. Barry Callebaut plant zunächst, jährlich rund 300 Ausbilder und Führungskräfte im Cocoa Center of Excellence zu schulen.

„Die Bauern aus den umliegenden Gemeinschaften haben bereits grosses Interesse am Kompetenzzentrum und unserem Vorzeigebetrieb bekundet. Wir zeigen dort Möglichkeiten zur Anbaudiversifizierung, welche die Kakaoproduktion ergänzen, eine bessere Ernährung sicherstellen und zusätzliche Einnahmequellen für die Familien erschliessen“, sagte Anke Massart, Projektleiterin von „Cocoa Horizons“ in der Elfenbeinküste. „Bei Barry Callebaut sehen wir in der Schulung einer neuen Generation von Ausbildern, die ihr Wissen an Bauern in ihren Heimatgemeinden und -regionen weitergeben, sowie in ihrer kontinuierlichen Beratung und Unterstützung eine grosse Chance, um die Anwendung nachhaltiger Methoden zu beschleunigen.“

Im Vorzeigebetrieb ist auch zu sehen, wie Schattenbäume richtig genutzt werden, um junge Kakaobäume in den Pflanzungen zu schützen. Im vergangenen Jahr wurden einzelne Bereiche der „Showcase Farm“ bepflanzt, um verschiedene Optionen für den Anbau von Kakao in Kombination mit anderen Nutzpflanzen wie Kochbananen, Kokosnüssen, Mangos, Ananas, Bohnen und Mais sowie Kautschuk zu testen.

Barry Callebaut greift dafür auf seine bisherige Erfahrung im Mischfruchtanbau zurück. Seit 2010 unterstützt das Unternehmen ein lokales Projekt in der Region, das erprobt, wie sich der Ertrag pro Hektar durch optimalen Mischanbau von Kakao, Bananen und Kautschuk steigern lässt.

Dieser Ansatz bietet nicht nur ökologische Vorteile. Auch die Bauern und ihre Familien profitieren unmittelbar vom Mischanbau von Kakaobäumen und anderen Nahrungspflanzen und Bäumen, indem ihre Ernährung vielfältiger wird und sie gleichzeitig zusätzliche Einnahmequellen erhalten, die ihren Verdienst aus dem Kakaoanbau ergänzen.

Das Kompetenzzentrum wird mit weiteren Schulungseinrichtungen von Barry Callebaut verbunden sein, die in den nächsten zwölf Monaten in der Elfenbeinküste erstellt werden. Diese Einrichtungen, sogenannte Barry Callebaut Farmer Academies, werden sich in ländlichen Gemeinschaften befinden und als Schulungszentren oder Anlaufstellen für Bauern aus abgelegenen Gebieten dienen. Die Farmer Academies werden Schulungen und weitere Unterstützung anbieten, um die in den Farmer Field Schools vermittelten Konzepte zu vertiefen und die Anwendung nachhaltiger Anbaumethoden und fortschrittlicher Ertragstechniken zwecks Steigerung der Produktitivät der Farmen, wie etwa die Veredelung, zu fördern.

Eckpfeiler der globalen Nachhaltigkeitsinitiative „Cocoa Horizons“
Das neue Kompetenzzentrum ist ein Eckpfeiler der im März 2012 lancierten globalen Nachhaltigkeitsinitiative „Cocoa Horizons“ von Barry Callebaut. Durch die Programme und Aktivitäten im Rahmen von „Cocoa Horizons“ will Barry Callebaut die Fähigkeiten der Bauern, der Ausbilder und der Bauernverbände auf- und ausbauen. Barry Callebaut bietet Zehntausenden von Kleinbauern in wichtigen Kakaoanbauländern der Welt landwirtschaftliche Schulungen sowie technische Beratung, Unterstützung bei der Bewirtschaftung der Farmen und in geschäftlichen Belangen an mit dem Ziel, die Kakaoqualität und den Ernteertrag pro Hektar zu steigern. Integrierender Bestandteil der Trainings in landwirtschaftlichen Praktiken sind gezielte Aktivitäten, mit denen wichtige Bildungs- und Gesundheitsaspekte in den Kakaoanbaugemeinschaften angegangen werden.

 

***

Barry Callebaut (www.barry-callebaut.com):
Mit einem Jahresumsatz von etwa CHF 4.8 Milliarden (EUR 4.0 Milliarden/USD 5.2 Milliarden) für das Geschäftsjahr 2011/12 ist die in Zürich ansässige Barry Callebaut der weltweit grösste Hersteller von hochwertigen Kakao- und Schokoladenprodukten – von der Beschaffung und Verarbeitung der Kakaobohnen bis zur Herstellung der feinsten Schokolade, einschliesslich Füllungen, Dekorationen und Schokoladenmischungen. Zusammen mit der kürzlich übernommenen Kakaosparte von Petra Foods erzielt Barry Callebaut einen geschätzten Jahresumsatz von CHF 6 Milliarden (EUR 4.9 Milliarden/USD 6.4 Milliarden). Das Unternehmen unterhält weltweit rund 50 Produktionsstandorte, vertreibt seine Produkte in über 100 Ländern und beschäftigt eine vielfältige und engagierte Belegschaft von mehr als 8,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Barry Callebaut steht im Dienst der gesamten Nahrungsmittelindustrie, von industriellen Nahrungsmittelherstellern bis zu gewerblichen und professionellen Anwendern wie Chocolatiers, Confiseure, Bäcker, Hotels, Restaurants oder Cateringunternehmen. Diese Kunden bedient das Unternehmen mit den zwei globalen Marken Callebaut® und Cacao Barry®.

 

***

Kontakte

 

für Investoren und Finanzanalysten:

für die Medien:

Evelyn Nassar

Raphael Wermuth

Head of Investor Relations

Head of Media Relations

Barry Callebaut AG

Barry Callebaut AG

Telefon: +41 43 204 04 23

Telefon: +41 43 204 04 58

evelyn_nassar@barry-callebaut.com

raphael_wermuth@barry-callebaut.com