Annual Report 2012/13
Home > Investors > News > Bedeutende Kooperation zwischen Barry Callebaut und Nestlé in Europa: Barry Callebaut visiert Erweiterung der Produktionskapazität in Italien und Frankreich an – langfristige Liefervereinbarung

Bedeutende Kooperation zwischen Barry Callebaut und Nestlé in Europa: Barry Callebaut visiert Erweiterung der Produktionskapazität in Italien und Frankreich an – langfristige Liefervereinbarung

Share
15. Februar 2007
Overview
  • Barry Callebaut AG beabsichtigt, in Italien und Frankreich eine Produktions-kapazität von ca. 100’000 Tonnen von Nestlé SA zu übernehmen, um so von Wachstumschancen im rasch wachsenden Mittelmeerraum zu profitieren.
  • Die geplante Transaktion sieht ausserdem eine langfristige Liefervereinbarung zwischen Nestlé und Barry Callebaut für die Lieferung von Flüssigschokolade respektive die Herstellung gewisser Nestlé-Verbraucherprodukte vor.
  • Bestätigung für den Outsourcing-Trend in der Schokoladenindustrie.
 
Zürich/Schweiz, 15. Februar 2007 – Barry Callebaut, der weltweit führende Hersteller von hochwertigen Kakao- und Schokoladenprodukten, gibt seine Absicht bekannt, von Nestlé die Anlagen für die Produktion von Kakaomasse und Flüssigschokolade der Schokoladenfabrik in San Sisto/Italien und eine Schokoladenfabrik in Dijon/Frankreich zu übernehmen. Gleichzeitig würde Nestlé mit Barry Callebaut eine langfristige Vereinbarung über die Lieferung von 43'000 t Flüssigschokolade pro Jahr sowie die Produktion gewisser Nestlé-Verbraucher-produkte eingehen. Das pan-europäische Projekt, das auch die Belieferung von Nestlé in Russland mit Flüssigschokolade beinhaltet, erstreckt sich somit über drei Länder. Barry Callebaut könnte die verfügbare Kapazität an den übernommenen Standorten nutzen und beabsichtigt die Installation von 25’000 Tonnen zusätzlicher Kapazität, um die wachsende Zahl industrieller und gewerblicher Kunden in den viel versprechenden südeuropäischen Märkten besser bedienen zu können.
 
Dazu Patrick De Maeseneire, CEO von Barry Callebaut: „Die geplante Transaktion ist eine ausgezeichnete Möglichkeit für Barry Callebaut, die Produktionskapazität für Kakaomasse und Schokolade für industrielle und gewerbliche Kunden im wachstumsstarken Mittelmeerraum zu erhöhen. Ausserdem wäre sie ein wichtiger Schritt in unserer Strategie, zum bevorzugten Outsourcing-Partner in der Lohnfertigung für Verbraucherprodukte in der Verpackung des Markenartikelherstellers zu werden. Mit einer begrenzten Investition würde die Liefervereinbarung mit Nestlé im nächsten Geschäftsjahr 2007/08 zu einer Erhöhung der Verkaufsmenge führen und freie Produktionskapazitäten schaffen, die es uns erlauben, die südeuropäischen Märkte gezielter anzugehen.”
 
Die beiden Parteien rechnen mit der Unterzeichnung der Vereinbarung im Sommer 2007, nach Abschluss der Konsultation mit den Arbeitnehmervertretern.Die Transaktion unterliegt der Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden. Die beiden Parteien haben Stillschweigen über die finanziellen Details der Transaktion vereinbart.

* * *
 

Barry Callebaut:
Mit einem Jahresumsatz von über CHF 4 Mrd.(EUR 2,7 Mrd.) für das Geschäftsjahr 2005/06 ist die in Zürich ansässige Barry Callebaut der weltweit grösste Hersteller von hochwertigen Kakao- und Schokoladeprodukten sowie Süsswaren – von der Kakaobohne bis zum fertigen Produkt im Verkaufsregal. Barry Callebaut unterhält über 30 Produktionsstandorte in 25 Ländern und beschäftigt etwa 8’000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen steht im Dienst der gesamten Lebensmittelbranche – von industriellen Nahrungsmittelherstellern über gewerbliche Anwender von Schokolade wie Chocolatiers, Confiseure oder Bäcker bis hin zu den internationalen Einzelhandelskonzernen. Barry Callebaut bietet auch umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Produktentwicklung, Verarbeitung, Schulung und Marketing an.
 
* * *
 
Kontakte
für Investoren und Finanzanalysten:                    
 
Victor Balli, CFO                                       
Barry Callebaut AG                                         
Tel.: +41 43 204 04 20   
victor_balli@barry-callebaut.com                                   
                                                                                   
für die Medien:

Gaby Tschofen
Barry Callebaut AG
Tel.: +41 43 204 04 60
gaby_tschofen@barry-callebaut.com
 
Medienkontakt in Frankreich:
 
Christian d’Oléon
DGM Conseil
Tel. +33 (0) 1 40 70 1189
Mobil: +33 (0) 6 08 49 8907
chrisdo@dgm-conseil.fr
 
Medienkontakt in Italien:
Giuliana Paoletti, Sibilla Querci
Image Building
Via Torino 61
20123 Milano
Tel. +39 02 89011300
Fax +39 02 89011151
Mobil: +39 3356551356
g.paoletti@imagebuilding.it
s.querci@imagebuilding.it
 
 * * *