Annual Report 2013/14
Home > Investors > News > Barry Callebaut übernimmt Fabrik in Dijon und Produktionslinie in San Sisto: Erfolgreicher Abschluss der Transaktion mit Nestlé

Barry Callebaut übernimmt Fabrik in Dijon und Produktionslinie in San Sisto: Erfolgreicher Abschluss der Transaktion mit Nestlé

Share
02. Juli 2007
Overview
  • Die Wettbewerbsbehörden genehmigen die Übernahme der Nestlé-Schokoladenfabrik in Dijon, Frankreich, sowie der Anlagen für die Produktion von Kakaomasse und Flüssigschokolade der Nestlé-Schokoladen­fabrik in San Sisto, Italien.
  • Die Konsultationen mit den Arbeitnehmervertretern wurden erfolgreich abgeschlossen.
  • Barry Callebaut startet mit der Lieferung von Flüssigschokolade und Verbraucherprodukten an Nestlé in den nächsten Monaten
Zürich/Schweiz, 2. Juli 2007 – Barry Callebaut AG, der weltweit führende Hersteller von hochwertigen Kakao- und Schokoladenprodukten, gibt heute den Abschluss einer Transaktion mit Nestlé bekannt. Die Transaktion umfasst die Übernahme der Nestlé-Schokoladenfabrik in Dijon, Frankreich, sowie der Anlagen für die Produktion von Kakaomasse und Flüssig-schokolade der Nestlé-Schokoladenfabrik in San Sisto, Italien. Zur Transaktion gehört weiter eine langfristige Vereinbarung über die Lieferung von 43'000 Tonnen Flüssigschokolade pro Jahr an Nestlé in Frankreich, Italien und Russland. Diese Übernahme erhöht die Produktions­kapazitäten von Barry Callebaut um rund 100'000 Tonnen und erlaubt es dem Unternehmen, Geschäftschancen im wachstumsstarken Mittelmeerraum zu nutzen.

Patrick De Maeseneire, CEO von Barry Callebaut, sagte: „Die Verhandlungen mit Nestlé und mit den Arbeitnehmervertretern sind sehr positiv verlaufen. Alle Transferbeiten konnten rechtzeitig in Angriff genommen werden, so dass am 1. Juli alles bereit war für die Übernahme. Dank der guten Unterstützung von Nestlé verläuft die Integration der übernommenen Kapazitäten plangemäss. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Firmen war beispielhaft. Es freut mich sehr, dass wir die Transaktion jetzt abschliessen konnten. Sie ist ein wichtiger Schritt in unserer Strategie, uns als bevorzugter Outsourcing-Partner in der Schokoladenindustrie zu etablieren.“

Die neu erworbenen Produktionsanlagen werden per 1. Juli 2007 in die Barry Callebaut-Gruppe integriert. Die Lieferungen an Nestlé werden in den nächsten Monaten beginnen.

Barry Callebaut:
Mit einem Jahresumsatz von über CHF 4 Mrd. für das Geschäftsjahr 2005/06 ist die in Zürich ansässige Barry Callebaut der weltweit grösste Hersteller von hochwertigen Kakao- und Schokoladeprodukten sowie Süsswaren – von der Kakaobohne bis zum fertigen Produkt im Verkaufsregal. Barry Callebaut ist in 23 Ländern präsent, unterhält über 30 Produktionsstandorte und beschäftigt über 8’000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen steht im Dienst der gesamten Lebensmittelbranche – von industriellen Nahrungsmittelherstellern über gewerbliche Anwender von Schokolade wie Chocolatiers, Confiseure oder Bäcker bis hin zu internationalen Einzelhandelskonzernen. Zudem bietet Barry Callebaut umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Produktentwicklung, Verarbeitung, Schulung und Marketing an.
 
* * *
Kontakte                                
für Investoren und Finanzanalysten:      
Daniela Altenpohl, Head of IR                            
Barry Callebaut AG                                              
Tel.: +41 43 204 04 23
daniela_altenpohl@barry-callebaut.com           
  
für die Medien:
Gaby Tschofen, VP Corporate Communications
Barry Callebaut AG
Tel.: +41 43 204 04 60
gaby_tschofen@barry-callebaut.com